Sonntag, August 23, 2009

Baldurs Gate Fanprojekt

Über das Computer Spiel "Baldurs Gate" von Bioware bin ich überhaupt erst richtig mit Rollenspielen in Kontakt gekommen. Es war eins der ersten PC-Games, die ich mir gekauft habe und markierte für mich persönlich einen kulturellen Meilenstein. Seit damals bin ich der Meinung, daß Computerspiele die wichtigste zeitgenössische Kunstform darstellen (können). Als ich das damals meinen Komilitonen (ich war noch Kunststudent an der Düsseldorfer Akademie) gegenüber behauptete, wurde ich noch belächelt. Inzwischen dürften nur die Ewiggestrigen noch so ignorant sein, in Video/Computer/Konsolenspielen keine "kunst-fähigen" Medien zu sehen.

Für mich handelt es sich hier um Gesamtkunstwerke, durchaus in dem Sinne, in denen man sonst z.B. bei Opern Richard Wagners von Gesamtkunstwerken spricht: In ihnen kommt alles zusammen: Ton, Bild und Geschichte. Im Gegensatz zu allen anderen Kunstformen kommt hier sogar noch das wichtige Moment der aktiven Beteiligung des Publikums hinzu: das Kunstwerk wird nicht nur passiv rezipiert, sondern aktiv mitgestaltet. Die Einflußnahme durch das Publikum muß von den Spieleherstellern mit bedacht werden und dieser interaktive Aspekt ist es, der meiner Meinung nach gute Videospiele allen anderen Kunstwerken überlegen macht.

Vor zehn, zwölf Jahren wurde der Kopf geschüttelt, wenn ich solche Behauptungen aufstellte. Heute könnte diese Betrachtungsweise eventuell schon konsensfähig sein.

Wie auch immer: "Baldurs Gate" veränderte meine Kunst- und Weltwahrnehmung seinerzeit. Ich tauchte über Wochen und Monate in dieses Game ein, es war der Grund dafür, mich in das frisch entstehende Internet zu gehen, denn einige Fragen zum Spiel konnte ich nicht allein lösen - und in der Stadtbibliothek brauchte man ja nicht nach Antworten zu suchen... So geriet ich in die deutschsprachige Fangemeinde zum Spiel, welche sich bis heute in dem Baldurs-Gate-Forum erhalten hat. Dieses Forum wurde über die Jahre zu meiner Web-Heimat. Nirgendwo sonst in den Weiten des Internet findet man so freundliche, skurrile, hilfsbereite und interessante Leute. Der Umgangston in diesem Forum ist beispiellos angenehm und mit diversen Usern dieses Forums bin ich inzwischen auch persönlich befreundet.

Einige der User (*winkewinke* zu Xanathar und Keltic! ;-) ) hatten die Idee, ein Fanprojekt-Game zu erstellen im Stile klassischer Text-Adventures. Die Inhalte des Spiels sind stark auf Forums-Interna bezogen, sodaß Leute, die nicht schon eine gute Weile Mitglied im BG-Forum sind, mit dem Game wohl kaum etwas anfangen können. Eigentlich dient das Spiel vor allem dazu, besonders "verdiente" Mitglieder des Boards in Form einer augenzwinkernden Geschichte zu verewigen. Jedes dieser Mitglieder taucht in einer kleinen Szene auf, die dann jeweils eine Hintergrundillustration spendiert bekommt.

Für dieses Fanprojekt habe ich in den letzten drei Jahren einige Hintergrund-Grafiken (längst nicht alle - der Rest wurde von einer sehr talentierten Künstlerin analog angefertigt) gemalt. Man wird anhand der unterschiedlichen Qualität der Bilder schon erkennen können, daß sich die Arbeit an dem Projekt ziemlich lang hinzog - lang genug, um in der Zeit einiges lernen zu können. So dokumentiert das Projekt also auch für mich meine Fortschritte, was die Beherrschung der digitalen Malerei angeht. 

Serverraum von Sambucco. Wer hier einen IT-Spezialisten vermutet, liegt so falsch nicht...


Die Pizzeria des Karn Westcliff

Die Leichenhalle des Antracis der Rote (eins meiner frühesten digitalen Bilder). Anti ist ein Illithyde und verspeist mittels seiner Tentakel gern frisches Hirn.

Die Grillhalle des legendären Zwergen  Doc Sternau (auch ein sehr frühes Bild). Hier singt er seine Gold-Lieder.

Der Friedhof der Windsong, welche es offensichtlich gern etwas morbide-gothic-mäßig hat.

Der Schauplatz des "Endkampfes". Oben im Käfig wird der Forumsgründer NightShadow vom Spam-Monster gefangen gehalten. NightShadow wird von uns allen liebevoll Nighti oder Papa Schlumpf genannt.

Hingergrundbild für die Episode mit Pie, heute auch unter seinem neuen Namen Sir Darian, Inquisitor des Helm bekannt. Er hat die Erbfolge von Nighti angetreten und leitet heute das Forum.


Das Büro der verbeamteten Todesbotin Tjen Smeja.

Für welche Episode dieses Hintergrungbild ist, weiß ich nicht. Ich sollte vielleicht das Game doch nochmal komplett durchspielen...

Das Arbeitszimmer des liebenswürdigen Forumschaoten Xanathar.


Sicherheitsraum des Cirontak

Der Sumpf, in welchem Garfield, der Dreiviertelork oder Halbork oder so ähnlich, haust. Welcher genauen Spezies er auch angehören mag  - sie besteht aus Urgestein.


Atelier des Chinasky. Nicht liebevoller gemalt als die Hintergrundbilder für die anderen User - aber eben sehr spät gemalt und daher schon etwas gekonnter, wenn ich mir dieses Eigenlob mal gestatten darf.

1 Comments:

Blogger Rob Carey said...

Alles sind super gemacht!

8:55 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home