Donnerstag, Februar 03, 2011

Jährliches Update




Viel ist passiert in den letzten Monaten. Ein Blog sollte wohl der ursprünglichen Idee nach etwas häufiger als alle paar Monate "gefüttert" werden. Aber die Zeit, die Zeit...

Seit Juli letzten Jahres arbeite ich ganztags als Illustrator in Düsseldorf. An die Stelle dort kam ich wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind - mehr oder minder ohne eigenes Zutun. Der liebe Martin Hoffmann, seine Website hat einen irreführenden Namen! ;), mit dem ich irgendwann mal telefonierte, fragte mich, ob ich eventuell Interesse hätte, oder ob ich nicht doch schon wieder ganz auf die "alte" Analogmalerei zurückgesteuert sei. "Die suchen da jemanden als Festangestellten und irgendwie hat grad keiner Zeit oder Lust..." das waren sinngemäß seine Worte.

Ich hatte Zeit und Lust und so schwenkte ich auf meine alten Tage von der "freien" Kunst in die Illustratoren-Knechtschaft.

Hat mir bislang nicht geschadet, denn so bin ich gezwungen, mal etwas regelmäßiger morgens aufzustehen und im Ausgleich dafür muß ich mir nicht mehr selbst überlegen, was es denn zu malen gibt - das wird mir jetzt aufgetragen und ich muß nur noch ausführen. "Nur noch" - naja, mir langt das voll und ganz als Herausforderung.

Seither isses freilich Essig mit der Ölmalerei. Die "Herbstausstellung", zu der mich die Künstlerin Karoline Dumpe letzten November noch als Mitteilnehmer einludt, dürfte vorerst die letzte Ausstellung meiner analogen Arbeiten gewesen sein. Eigentlich hatte ich ja vor, zumindest an den Wochenenden noch analog zu malen, aber seit meinem Umzug im vergangenen Oktober wurde in meinem neuen Atelier noch kein einziger nach Terpentinöl riechender Pinselstrich getan. Die Wochenenden sind sooo schnell vorbei, es ist kaum zu glauben.

Dafür aber macht mir der neue Job neben viel Arbeit auch viel Spaß. Insbesondere, da er mich vor Aufgaben stellt, die ich mir selbst nie und nimmer gestellt hätte. So durfte ich z.B. die Grafiken für die Handy-App "Sportmanager Fussball" basteln, wobei eine Art "Look" erfordert war, den man bislang wohl eher nicht mit mir in Verbindung gebracht hätte. Hier mal zwei Beispiel-Grafiken:






Die Illustrationen dienen dabei eigentlich nur als Hintergründe für Tabellen und Menüs - dennoch hab ich mein Bestes versucht, sie ansprechend zu gestalten, wobei das Arbeiten mit Filtern, Überblendungen, Auswahlen und Einstellungsebenen - alles Mittel, die ich vorher so gut wie gar nicht einsetzte - zu für mich überraschenden Ergebnissen führte.


Darüber hinaus aber darf ich auch für den 13Mann-Verlag "klassische" Fantasy-Illustrationen erstellen. Die erste Publikation, an deren grafischer Gestaltung ich maßgeblichen Anteil hatte, war das "Monster und Kreaturen"-Handbuch für die Rolemaster-Reihe. Interessenten können das Buch direkt beim 13Mann-Verlag bestellen oder aber natürlich auch im regulären Buchhandel, bei Amazon usw.

Neben dem Cover habe ich auch diverse Innenillustrationen erstellt, von denen ich hier exemplarisch mal zwei zeigen möchte. Wie's der Zufall so will, fanden sich doch tatsächlich auch Drachen in dem Buch, und wer das vorangegangene Posting sorgfältig liest, wird vielleicht den Eindruck eines zufälligen Wiedererkennens haben... ;)





Ich habe mal einen Teil des Seitenlayouts mit "drangelassen", um so den Eindruck, den die Illustrationen im gedruckten Buch haben, besser überkommen zu lassen.

2 Comments:

Blogger Roberto Freire / Robolus said...

Hi Hank, obwohl wir schon telefoniert haben, möchte ich dir auf diesem Wege nochmal ein dickes Lob, ein Schulterklopfen und ein "Gratuliere dir" zukommen lassen. Die neusten Arbeiten hier auf deinen Blog, sowie die Illus die du mir gemailt hast sind ein weiterer Sprung nach vorne. Ich bin gespannt was du in naher Zukunft so rocken wirst.

Dein alter Freund (der es sehr schade findet das wir uns so superselten sehen),
Robby

4:43 nachm.  
Anonymous contractors said...

thanks for sharing this very kind article ..

8:58 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home